Discussion:
Irland
(zu alt für eine Antwort)
lieselore.warmeling
2010-11-14 10:04:27 UTC
Permalink
Von wegen, sie brauchen keine Hilfe.

Das war wohl gestern.
Heute also die ersten diesbezüglichen Kontakte mit der EU.
Untertitel, die brauchen keine Hilfe weil sie zuviel ausgegeben haben,
sondern weil sie die Banken retten müssten.
Wieder mal.

Ob es da viel bringt, die Banken dazu zu zwingen genug Rücklagen für
riskante Geschäfte zu machen, wie soeben in Seoul beschlossen?
Soviel Rücklagen wie die in den Sand setzen, wirds wohl gar nicht geben.

Lies
Peter Eggebrecht
2010-11-14 10:57:00 UTC
Permalink
lieselore.warmeling (lieselore.warmeling) schrieb:

[...]
Post by lieselore.warmeling
Ob es da viel bringt, die Banken dazu zu zwingen genug Rücklagen für
riskante Geschäfte zu machen, wie soeben in Seoul beschlossen?
Unser wirtschaftliches Schneeballensystem funktioniert nur, wenn wir die
spekulativen Zuflüssen weiterhin offen halten. Real wäre die Traumlandschaft
nicht zu halten, die Staaten dazu real pleite und die Auswirkung auf die
Bevölkerung dramatisch.

Fakt ist, die genannten Wirtschaftszahlen lassen sich real nicht
bewerkstelligen, fiktiv ist es hingegen kein Problem.

Will damit ausdrücken, sollte sich die Massen der Kleinvermögenden sich ihr
Vermögen auszahlen lassen, gar in Gold, so wäre es nicht möglich, da es
lediglich als Zahlenwert existiert.

Wir werden satt, haben ein Dach über den Kopf und werden ärztlich versorgt,
etwas was vor nur 100Jahren nicht zur Selbstverständlichkeit gehörte.

Klar ist allerdings auch, das es lediglich eine Frage der Zeit ist, wann die
Erde nicht mehr in der Lage ist alle Bewohner mit Nahrung zu versorgen...

Die USA drucken sich gerade neues Geld, so einfach läßt sich Geld
verdienen..... zu Weihnachten wünsche ich mir aus solch Druckuntensilien,
dann muss ich nicht mehr auf die Rente warten ;-))

Gruss Peter
Mathias Fuhrmann
2010-11-14 11:16:41 UTC
Permalink
Post by Peter Eggebrecht
Klar ist allerdings auch, das es lediglich eine Frage der Zeit ist, wann die
Erde nicht mehr in der Lage ist alle Bewohner mit Nahrung zu versorgen...
Diese Feststellung steht im leeren Raum, da fehlt das 'wenn'.
Und dieses 'wenn' bestimmt die Zukunft.

Mathias
Peter Eggebrecht
2010-11-14 12:25:00 UTC
Permalink
Mathias Fuhrmann (yz.shueznaa) schrieb:

[...]
Post by Mathias Fuhrmann
Diese Feststellung steht im leeren Raum, da fehlt das 'wenn'.
Und dieses 'wenn' bestimmt die Zukunft.
... wenn alle die Füße stillhalten, denn sie wissen durch ihre Experten
darum, wird es weiterhin wie bisher laufen. Der Bevölkerung wird ihr Glaube
gelassen und wenn nicht, dann bricht halt das Wirtschaftssystem zusammen und
wir beginnen erneut bei Null... wobei einige eine dickere Null bekommen.

Das würde natürlich nicht verlustlos ablaufen, Kollateralschäden sind
unvermeidbar, wenn nicht sogar ein wichtiger Grund diese Art von
Bereinigung.

Mach wir uns doch nichts vor, es funktioniert nur solange, wie der Wunsch
nach Mehr befriedigt wird, ansonsten der Zündstoff der Unzufriedenheit
entsteht. Dieses Mehr wird mittels Zugriff auf körperlich nicht Vorhandenes
regeneriert, körperlich aber dennoch befriedigt, womit eine stille
Umverteilung stattfindet.

Denen die zuviel haben beläßt man den Glauben an die Sicherheit ihrer
Spareinlagen und solange es nicht alle auf einmal umsetzen funktioniert es
auch. Die die zu wenig haben werden aus den Spareinlagen befriedigt.

Nebenbei generiert es auch noch den benötigten Konsum, ohne den die
Binnenwirtschaft nicht funktioniert.

Gruss Peter
Mathias Fuhrmann
2010-11-14 13:41:29 UTC
Permalink
Nur auf die folgenden zwei Zeilen von dir:
| > Klar ist allerdings auch, das es lediglich eine Frage der Zeit ist, wann die
| > Erde nicht mehr in der Lage ist alle Bewohner mit Nahrung zu versorgen...
Post by Peter Eggebrecht
Post by Mathias Fuhrmann
Diese Feststellung steht im leeren Raum, da fehlt das 'wenn'.
Und dieses 'wenn' bestimmt die Zukunft.
... wenn alle die Füße stillhalten, denn sie wissen durch ihre Experten
darum, wird es weiterhin wie bisher laufen. Der Bevölkerung wird ihr Glaube
gelassen und wenn nicht, dann bricht halt das Wirtschaftssystem zusammen und
wir beginnen erneut bei Null... wobei einige eine dickere Null bekommen.
Dies und deinen anderen Kommentare habe ich nicht widersprochen,
lediglich deiner Annahme, daß die Weltbevölkerung bald nicht mehr mit
Nahrung versorgt werden könnte.
Wir müssen nur dafür sorgen, daß den ärmeren Völkern eine hohe
Kinderzahl zum Überleben im Alter nicht mehr notwendig ist.
*Dann* wird die Gleichung Weltbevölkerung/Ernährungsmöglichkeit auch
nicht negativ ausgehen. Und jetzt noch ein wenn: Wenn nicht von den
reichen Ländern große Gebiete, auch in den armen Ländern, mit Pflanzen
für BioSprit u.ä. mißbraucht werden!
Bei uns fährt man immer mehr an Mais- und Rapsfeldern vorbei (wird in
BioAnlagen pp. verbraucht), dafür sind Kartoffel oft teuerer als
Südfrüchte. Und einige unserer Bauern gehen schon dazu über, Getreide
als billigeres Heizmittel zu nutzen.

Mathias
Peter Eggebrecht
2010-11-14 15:15:00 UTC
Permalink
Mathias Fuhrmann (yz.shueznaa) schrieb:

[...]
Post by Mathias Fuhrmann
Dies und deinen anderen Kommentare habe ich nicht widersprochen,
lediglich deiner Annahme, daß die Weltbevölkerung bald nicht mehr mit
Nahrung versorgt werden könnte.
.... wenn sich die Entwicklung nicht verändert und danach sieht es nicht
aus... gut, verstärkt sorgen heute die Naturkatastrophen dafür, das mehr für
die fetten Völker bleibt...
Post by Mathias Fuhrmann
Wir müssen nur dafür sorgen, daß den ärmeren Völkern eine hohe
Kinderzahl zum Überleben im Alter nicht mehr notwendig ist.
Wir..... wir meinen uns doch nicht uns beide damit...., also andere müssen,
genau....
Post by Mathias Fuhrmann
*Dann* wird die Gleichung Weltbevölkerung/Ernährungsmöglichkeit auch
nicht negativ ausgehen. Und jetzt noch ein wenn: Wenn nicht von den
reichen Ländern große Gebiete, auch in den armen Ländern, mit Pflanzen
für BioSprit u.ä. mißbraucht werden!
Genau, ebenfalls von uns beiden schön weit weg, ich hoffe doch das wenigsten
du bei jeder Vorweihnachtsgala dabei bist, das Spendenkonto zu füllen... ;)
Post by Mathias Fuhrmann
Bei uns fährt man immer mehr an Mais- und Rapsfeldern vorbei (wird in
BioAnlagen pp. verbraucht), dafür sind Kartoffel oft teuerer als
Südfrüchte. Und einige unserer Bauern gehen schon dazu über, Getreide
als billigeres Heizmittel zu nutzen.
..... ich kann es vom Fenster aus beobachten, wie der Mais mit all dem
anderen Zeugs herum zermahlen und in die Biogasanlagen zur
Weiterverarbeitung gefahren wird. Allenfalls das Vieh sieht davon noch ein
Korn..... aber das wird ja auch aufgegessen, bzw. deren Ausscheidungen
verstromt.

Gruss Peter
lieselore.warmeling
2010-11-14 16:38:05 UTC
Permalink
Post by Peter Eggebrecht
[...]
Post by Mathias Fuhrmann
Dies und deinen anderen Kommentare habe ich nicht widersprochen,
lediglich deiner Annahme, daß die Weltbevölkerung bald nicht mehr mit
Nahrung versorgt werden könnte.
.... wenn sich die Entwicklung nicht verändert und danach sieht es
nicht aus... gut, verstärkt sorgen heute die Naturkatastrophen dafür,
das mehr für die fetten Völker bleibt...
[ ]

Meine Güte was für ein Untergangsszeneraio, haben wir mal wieder einen
rabenschwarzen Sonntag?

Also wenn das so ist, kann ich noch eins drauf setzen, denn ich habe gerade
eine ARD Sendung gesehen, die sich mit der Gefahr beschäftigt, welche Gefahr
von etwas ausgeht, dass kein Mensch bisher kontrolliert, weil es als Gefahr
nicht bekannt war.

Und das sind die isotopischen Herzschrittmacher russischer Herkunft. Die
westeuropäischen sind durch eine feste Hülle abgesichert, geben also keine
Strahlung nach außen ab.
Die russischen nicht.

Das bedeutet - da es diese Schrittmacher seit 1971 gibt - und die Träger
natürlich damit beerdigt wurden oder eingeäschert wird die Strahlung
freigesetzt und gibt 50 Jahre Energie ab.

Die Dinger werden bei einer Einäscherung als Schrott verkauft, die Arbeiter
wissen also gar nicht, welcher Kontaminierung sie ausgesetzt sind, denn das
Zeug gehört in ein Endlager für Atommüll.

Also fühlt Euch nicht so sicher, die Gefahr lauert hinter unbekannten Ecken,
da hilft es nur, im Haus zu bleiben.
Also, man schütze sich, es sei denn, das Ende lauert ohnehin...aber da haben
wir ja schon oft gesagt, alles was auf dieser Welt passiert, bringt uns
nicht mehr wirlich aus dem Takt, nicht mal strahlende Herzschrittmacher, ehe
man davon Krebs bekommt, deckt uns sowieso der kühle Rasen mit oder ohne
Isotopischen Herzschrittmacher. Sogar wenn jemand aus der DDR kommt und
einen russischen haben sollte.:-)))

Lies
Peter Eggebrecht
2010-11-14 18:01:00 UTC
Permalink
lieselore.warmeling (lieselore.warmeling) schrieb:

[...]
Post by lieselore.warmeling
Meine Güte was für ein Untergangsszeneraio, haben wir mal wieder einen
rabenschwarzen Sonntag?
Mitnichten, dein Atomphobismus richtet sich doch ebenfalls an der Zukunft
aus, also an dem was zukünftige Generationen ausbaden dürfen.

Nicht anders ist es mit dem von beschriebenen Szenario gemeint, dazu frei
von zuküftigen Entwicklungssituationen, voll auf das Negative fixiert...

Ich habe noch soviel Speck auf den Rippen, das sollte noch für viele
Frühlinge genügen... also, was interessiert mich somit die Zukunft derer
nach mir... und ab ins Solarium, die Sonne scheinen lassen. ;->

Heute ist dazu Volkstrauertag..... da trauert der Rentner um seinen
Rentenbescheid und wer nicht, köpft halt ein Fläschen... :-)

Gruss Peter
lieselore.warmeling
2010-11-14 20:56:48 UTC
Permalink
Post by Peter Eggebrecht
[...]
Post by lieselore.warmeling
Meine Güte was für ein Untergangsszeneraio, haben wir mal wieder
einen rabenschwarzen Sonntag?
Mitnichten, dein Atomphobismus richtet sich doch ebenfalls an der
Zukunft aus, also an dem was zukünftige Generationen ausbaden dürfen.
Nicht anders ist es mit dem von beschriebenen Szenario gemeint, dazu
frei von zuküftigen Entwicklungssituationen, voll auf das Negative
fixiert...
Ich habe noch soviel Speck auf den Rippen, das sollte noch für viele
Frühlinge genügen... also, was interessiert mich somit die Zukunft
derer nach mir... und ab ins Solarium, die Sonne scheinen lassen. ;->
Heute ist dazu Volkstrauertag..... da trauert der Rentner um seinen
Rentenbescheid und wer nicht, köpft halt ein Fläschen... :-)
Gruss Peter
Na ja, zumindest das Solarium klingt ja dann hoffnungsträchtig, Hoffnung
worauf auch immer.
Zwar auch nicht meine Welt, aber dafür habe ich eben andere helle Streifen
am Horizont.
Volkstrauertag?
Na dann trauer mal schön, worüber auch immer.

Lies
Mathias Fuhrmann
2010-11-14 16:49:45 UTC
Permalink
Post by Peter Eggebrecht
Post by Mathias Fuhrmann
Wir müssen nur dafür sorgen, daß den ärmeren Völkern eine hohe
Kinderzahl zum Überleben im Alter nicht mehr notwendig ist.
Wir..... wir meinen uns doch nicht uns beide damit...., also andere müssen,
genau....
Unter wir meine ich die 'reichen Länder', ja, auch uns beide. Nur als
normaler Bürger können wir beiden da nicht viel erreichen/ändern.
Stelle dir vor, 10% der Weltrüstungsausgaben würden 'hilfegerecht' für
die Entwicklung der betr. Länder verwendet ..., ohne die eigenen
Interessen vorwegzustellen.
BTW: Meine ersparte Kirchensteuer fließt ohne Eigennutzen an
Bedürftige Bekannte in Osteuropa (nur damit du nicht immer mit 'die
anderen sollen' kommst), ich leiste mir diese Geste.

Mathias
Peter Eggebrecht
2010-11-14 18:03:00 UTC
Permalink
Mathias Fuhrmann (yz.shueznaa) schrieb:

[...]
Post by Mathias Fuhrmann
Unter wir meine ich die 'reichen Länder', ja, auch uns beide. Nur als
normaler Bürger können wir beiden da nicht viel erreichen/ändern.
Ich weiss, ich weiss und welch ein Glück für uns zwei, man stell sich mal
vor wir könnten... hinter was würden wir uns dann verstecken... ;)

... also ich habe ein schwaches Herz, zuviel guten Taten verkraftet es
einfach nicht, somit bin ich dazu verdonnert böse zu erscheinen - im Herzen
bin ich allerdings ganz anders ;-))
Post by Mathias Fuhrmann
Stelle dir vor, 10% der Weltrüstungsausgaben würden 'hilfegerecht' für
die Entwicklung der betr. Länder verwendet ..., ohne die eigenen
Interessen vorwegzustellen.
..... womit die Steuereinahmen sinken und die Sozialleistungen erneut
steigen, dieser Wirtschaftszweigt ist ebenso Teil unseres BSP
(Bruttosozialdingsda).
Post by Mathias Fuhrmann
BTW: Meine ersparte Kirchensteuer fließt ohne Eigennutzen an
Bedürftige Bekannte in Osteuropa (nur damit du nicht immer mit 'die
anderen sollen' kommst), ich leiste mir diese Geste.
.... meine Erbe, sofern das Pflegeheim oder die mich überlebende, wohl
leidgeprüfte Ehefrau davon was übrig lässt geht ebenfalls, allerdings einer
inländischen Institutuion zu, die Gutes an sich und anderen tut...

Aktuell bin ich Hauptsponsor div. Firmen die Dinge verrichtet, zu denen ich
mich selbst nicht mehr in der Lage fühle... meine Gattin meint hingegen zu
faul... aber ich gleite wie so häufig vom Thema ab.... obwohl ich ja
eigentlich beim Thema bin... bei mir. :-O

... dazu lass ich so nebenbei den Deich erneuern, die Strassenleuchten
erstrahlen, sichere der Müllabfuhr den Arbeitsplatz und erfreu viele Ärzte
in meiner Umgebung mit meiner Ab....sorry der Finger krampfte...Anwesenheit.

Warum der Finger krampfte, der ist übertrainiert fürs Kerzenanzünden, in 14
Tagen wird der erste Kranz abgefackelt :-D

... ach ja, dazu bin ich heute Weltmeister geworden... mal wieder ;)

Gruss Peter
Gerhard Tenner
2010-11-15 21:12:00 UTC
Permalink
yz.shueznaa # ***@2:240/2188.911 meinte am 14.11.10
zum Thema "Re: Irland":

MF> Dies und deinen anderen Kommentare habe ich nicht widersprochen,
MF> lediglich deiner Annahme, daß die Weltbevölkerung bald nicht mehr mit
MF> Nahrung versorgt werden könnte.

Der Unsinn wird schon mindestens seit den Lebzeiten von Malthus verbreitet
- da wird auch Dein Statement nicht helfen. So wenig wie der Fakt, das wir
zunhmend Nahrungsmittelpotential über Tiermägen mit geringem Wirkungsgrad
veredeln und nun sogar als Energieträger für Auto und Kraftwerk umwidmen,
die Vertreter dieser Weisheit zum stutzen bringt.

Gruss Gerhard

Origin: Lohnarbeit muß sich lohnen für den, der zahlt.
Nicht Arbeit muß sich da lohnen, sondern arbeiten lassen.
---
Gerhard Tenner
2010-11-15 21:08:00 UTC
Permalink
yippie # peter-***@2:240/2188.911 meinte am 14.11.10
zum Thema "Re: Irland":

PE> Die USA drucken sich gerade neues Geld, so einfach läßt sich Geld
PE> verdienen..... zu Weihnachten wünsche ich mir aus solch Druckuntensilien,
PE> dann muss ich nicht mehr auf die Rente warten ;-))

Du hast das Prinzip nicht verstanden.
Wenn Dir so viele vertrauen, das Du zurückzahlst - gern auch Vertrauen mit
biserl Nachhilfe herbeigeführt - kannst Du das auch. Einfach Schuldscheine
verteilen, geht sogar handschriftlich.


Gruss Gerhard

Origin: Lohnarbeit muß sich lohnen für den, der zahlt.
Nicht Arbeit muß sich da lohnen, sondern arbeiten lassen.
---
Hanno Gardemann
2010-11-15 21:49:49 UTC
Permalink
Post by lieselore.warmeling
Von wegen, sie brauchen keine Hilfe.
Das war wohl gestern.
Heute also die ersten diesbezüglichen Kontakte mit der EU.
Untertitel, die brauchen keine Hilfe weil sie zuviel ausgegeben haben,
sondern weil sie die Banken retten müssten.
Wieder mal.
Ob es da viel bringt, die Banken dazu zu zwingen genug Rücklagen für
riskante Geschäfte zu machen, wie soeben in Seoul beschlossen?
Soviel Rücklagen wie die in den Sand setzen, wirds wohl gar nicht geben.
Lies
Alle Boomtowns werden den Grund ihres Wasserloches erleben.
Was solls? Lasst die kleinen Tiger verrecken, die grossen werden schon
ihren Kadaver vernünftig verwerten.

Hanno
--
Stella (* 03), Arthur (* 05) Peter (* 05.08)
und Pflegekater Vincent (* ca. 07)
Bilder: http://www.picasaweb.google.de/rigdenyjepo/
Vincents Blog: http://www.blog.rigdenyjepo.de/
lieselore.warmeling
2010-11-17 09:26:11 UTC
Permalink
Post by Hanno Gardemann
Post by lieselore.warmeling
Von wegen, sie brauchen keine Hilfe.
Das war wohl gestern.
Heute also die ersten diesbezüglichen Kontakte mit der EU.
Untertitel, die brauchen keine Hilfe weil sie zuviel ausgegeben
haben, sondern weil sie die Banken retten müssten.
Wieder mal.
Ob es da viel bringt, die Banken dazu zu zwingen genug Rücklagen für
riskante Geschäfte zu machen, wie soeben in Seoul beschlossen?
Soviel Rücklagen wie die in den Sand setzen, wirds wohl gar nicht
geben. Lies
Alle Boomtowns werden den Grund ihres Wasserloches erleben.
Was solls? Lasst die kleinen Tiger verrecken, die grossen werden schon
ihren Kadaver vernünftig verwerten.
Es geht um den seltsamen Ablauf Hanno.
Irland tönt, sie brauchen keine EU Hilfe, sie sagen das fast jeden Tag aufs
Neue und die EU schickt jetzt Kontrolleure hin, die diese Aussage überprüfen
sollen, denn man ist eifrig dabei Hilfepakete zu schnüren.

Was soll denn das?

Wenn ein Land doch diese Hilfe gar nicht will, wieso überschlagen die sich
alle dabei, sie unverlangt aufdrängen zu wollen, was stimmt denn dabei
nicht?
Sehr sonderbar.
Ich muss doch mal die Banker in meinem Mailkreis fragen, die gucken da wohl
leichter dahinter.

Lies
Peter Eggebrecht
2010-11-17 09:50:00 UTC
Permalink
lieselore.warmeling (lieselore.warmeling) schrieb:

[...]
Post by lieselore.warmeling
Was soll denn das?
Wenn ein Land doch diese Hilfe gar nicht will, wieso überschlagen die
sich alle dabei, sie unverlangt aufdrängen zu wollen, was stimmt denn
dabei nicht?
.... weil es noch teurer wird, wenn sie sich retten lassen.... müssen. Eu
heisst Vollverpflegung auf Lebenzeit...Vollverpflegung der Finanzen, stirbt
einer sterben alle und mit ihnen der europäische Gedanke.

Ist halt wie ein Golfplatz in der Wüste mit engl. Rasen.... unsere EU, wobei
wenige Länder dafür sorgen, das der Rasen nicht vertrocknet.

Gruss Peter
lieselore.warmeling
2010-11-17 10:03:52 UTC
Permalink
Post by Peter Eggebrecht
[...]
Post by lieselore.warmeling
Was soll denn das?
Wenn ein Land doch diese Hilfe gar nicht will, wieso überschlagen die
sich alle dabei, sie unverlangt aufdrängen zu wollen, was stimmt denn
dabei nicht?
.... weil es noch teurer wird, wenn sie sich retten lassen....
müssen. Eu heisst Vollverpflegung auf Lebenzeit...Vollverpflegung der
Finanzen, stirbt einer sterben alle und mit ihnen der europäische
Gedanke.
Ist halt wie ein Golfplatz in der Wüste mit engl. Rasen.... unsere
EU, wobei wenige Länder dafür sorgen, das der Rasen nicht vertrocknet.
Heissa was für eine Untergangsprognose, es gibt aber durchaus die
Gegenseite, die der Meinung ist, auch wenn der Euro stirbt, Europas
bisherige Bindung wird nicht erlöschen, der Gedanke lebt und existiert also
auch ohne den Euro weiter.
Die Frage wäre also, was ist teurer, diese Hilfepakete immer wieder, oder
die Aufgabe des Euro?

Lies
Siegfried Berger
2010-11-17 10:53:33 UTC
Permalink
[...]
Post by lieselore.warmeling
Was soll denn das?
Hallo Lieselore,

... ist es schon (oder erst?) fünf Jahre her, dass die gleichen
Medien, die nun vom Irland-Crash berichten, vom irischen
Wirtschaftswunder, dem ungeheuren Boom und neuem
Eldorado der EU berichteten?
... wieder (mal) ne Blase, die zu platzen droht ...
... ... und wieder geht es dabei darum, in erster Linie den
eigenen A<PIEP!> zu retten: Hauptgläubiger _ist_ D
und der Nicht-EURO-Nachbar GB wird keinen Finger rühren.
*Das Schicksal der Exporteure*.
Das Thema *EURO Ja oder Nein* wurde bereits ausgiebigst
diskutiert; seine Zukunft hängt eher davon ab, wie lange
noch die Rohstoffmärkte mit dem (viel schwächerem US-$)
abgerechnet werden und wie oft noch schwachen Volks-
wirtschaften der Eintritt in die EURO-Gemeinschaft erlaubt wird.

Gruß Siegfried.
lieselore.warmeling
2010-11-17 11:29:36 UTC
Permalink
Post by Siegfried Berger
[...]
Post by lieselore.warmeling
Was soll denn das?
Hallo Lieselore,
... ist es schon (oder erst?) fünf Jahre her, dass die gleichen
Medien, die nun vom Irland-Crash berichten, vom irischen
Wirtschaftswunder, dem ungeheuren Boom und neuem
Eldorado der EU berichteten?
Ja und das traf ja dann dort auch zu, Irland erwachte aus dem Armutsgeruch
und die Fortschritte sah man auch überall.
Vielleicht ist es nur zufällig, aber seitdem waren auch die ewigen
gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Katholiken und Protestanten
erheblich weniger geworden.
Post by Siegfried Berger
... wieder (mal) ne Blase, die zu platzen droht ...
... ... und wieder geht es dabei darum, in erster Linie den
Wobei besagtes Hinterteil dann erneut den Banken gehört.
Post by Siegfried Berger
Hauptgläubiger _ist_ D
und der Nicht-EURO-Nachbar GB wird keinen Finger rühren.
*Das Schicksal der Exporteure*.
Nee, wird er nicht, die waren ja schon die ganze Zeit neidisch auf den Boom
in Irland und dürften jetzt eher schadenfroh sein.
Post by Siegfried Berger
Das Thema *EURO Ja oder Nein* wurde bereits ausgiebigst
diskutiert; seine Zukunft hängt eher davon ab, wie lange
noch die Rohstoffmärkte mit dem (viel schwächerem US-$)
abgerechnet werden und wie oft noch schwachen Volks-
wirtschaften der Eintritt in die EURO-Gemeinschaft erlaubt wird.
Letzteres ist dann auch wenig verständlich, welchen Vorteil hat die EU
davon?
Aber dass - falls der schlimmste Gau eintritt - der Euro baden geht,
automatisch alles, was bisher an Zusammenarbeit unter den EU Staaten
vereinbart wurde, ebenfalls nicht mehr gilt, das glaube ich nicht.

Lies
Siegfried Berger
2010-11-17 12:39:31 UTC
Permalink
Post by lieselore.warmeling
Post by Siegfried Berger
Das Thema *EURO Ja oder Nein* wurde bereits ausgiebigst
diskutiert; seine Zukunft hängt eher davon ab, wie lange
noch die Rohstoffmärkte mit dem (viel schwächerem US-$)
abgerechnet werden und wie oft noch schwachen Volks-
wirtschaften der Eintritt in die EURO-Gemeinschaft erlaubt wird.
Letzteres ist dann auch wenig verständlich, welchen Vorteil hat die EU
davon?
Allmächt Lieselore - jetzt bloß kein freudloses Wirtschaftsthema.
:-D
Durchdenke folgendes (wenn du Lust dazu hast):
Irland gehts wirtschaftlich schlecht - GB auch ... und trotzdem
gehen *die Iren* auf Einkaufstouren nach Nordirland oder gar
zu Butterfahrten nach Schottland oder England, weil Einkaufen
dort günstiger für sie ist. In Grenznähe zu Nordirland wird dieser
"kleine Grenzverkehr" von den Briten neidisch betrachtet ...

Gruß Siegfried.
lieselore.warmeling
2010-11-17 13:49:28 UTC
Permalink
Post by Siegfried Berger
Post by lieselore.warmeling
Post by Siegfried Berger
Das Thema *EURO Ja oder Nein* wurde bereits ausgiebigst
diskutiert; seine Zukunft hängt eher davon ab, wie lange
noch die Rohstoffmärkte mit dem (viel schwächerem US-$)
abgerechnet werden und wie oft noch schwachen Volks-
wirtschaften der Eintritt in die EURO-Gemeinschaft erlaubt wird.
Letzteres ist dann auch wenig verständlich, welchen Vorteil hat die
EU davon?
Allmächt Lieselore - jetzt bloß kein freudloses Wirtschaftsthema.
:-D
Nee. nee, wir sind auch gleich wieder lustig Siegfried, ich hatte mich nur
über das seltsame Verhalten Irland kontra EU gewundert, bis mich mein
Mailkontakt auf etwas hinwies, was sehr wahrscheinlich die Ursache dafür
ist, dass angeblich die Regierung keine Hilfe von der EU brauche.

Kopie
Katzenjammer vor dem Urnengang
In Irland und Tschechien gehen heute die Wahlen zum künftigen
Europaparlament weiter. Die Wahl in Irland könnte zu einer Abrechnung mit
der Regierung von Premier Cowen werden. Denn die Iren sind wegen der Folgen
der Finanzkrise auf ihre Politiker und Banker wütend. Von der Stimmung
könnten vor allem die Gegner des Lissabon-Vertrags profitieren.



Kopieende



Da haben wir den Grund, gibt die Regierung zu, dass sie den EU Schirm
braucht, fallen ihre Verluste weitaus höher aus als sowieso schon.

Also reine Taktik und die Anbieter des Hilfeschirms wissen das natürlich und
schicken schon mal Kontrolleure hin, die den Schaden unvoreingenommen
beziffern sollen, denn der Hilfschirm wird natürlich gebraucht.



Alles klar.



Lies
Siegfried Berger
2010-11-17 16:31:51 UTC
Permalink
Post by lieselore.warmeling
Kopie
Katzenjammer vor dem Urnengang
[...]

OK Lies - habe das Original gefunden:
http://www.tagesschau.de/ausland/euirland100.html

Jetzt lese bitte gahahanz unten rechts:

"Stand: 05.06.2009 13:04 Uhr"

... und jetzt kontaktiere deinen Mailkontakt.
:-))

Gruß Siegfried.
lieselore.warmeling
2010-11-17 20:15:19 UTC
Permalink
Post by Siegfried Berger
Post by lieselore.warmeling
Kopie
Katzenjammer vor dem Urnengang
[...]
http://www.tagesschau.de/ausland/euirland100.html
"Stand: 05.06.2009 13:04 Uhr"
... und jetzt kontaktiere deinen Mailkontakt.
:-))
Gruß Siegfried.
Kapiert Siegfried, aber..nix im Mailkontakt.
Und...Irland wartet dennoch auf Wahlergebnisse.

Lies
Peter Eggebrecht
2010-11-17 13:37:00 UTC
Permalink
lieselore.warmeling (lieselore.warmeling) schrieb:

[...]
Post by lieselore.warmeling
Heissa was für eine Untergangsprognose, es gibt aber durchaus die
Gegenseite, die der Meinung ist, auch wenn der Euro stirbt, Europas
bisherige Bindung wird nicht erlöschen, der Gedanke lebt und existiert
also auch ohne den Euro weiter.
Die Frage wäre also, was ist teurer, diese Hilfepakete immer wieder, oder
die Aufgabe des Euro?
Natürlich geht es auch ohne, ebenso wie vor der Einführung von
Toilettenpapier es ohne ging.

Und nun.... zurück zu Wiesen und Wäldern? Die Welt oder auch nur Europa wird
davon nicht unter gehen, gut die Toiletten halt verstopfen... also wie
weiter, der Gedanke Europas wird an einem verstopten Klo nicht unter gehen
und so ist Irland zu betrachten.

Was ist teuer... sind doch lediglich Zahlenspiele im Rechnungssystem
Europas, da werden großen Zahlen freigegeben und dann kann weiter hin- und
weggebucht werden, wir Scheißerchen bekommen davon doch nur dann was mit,
wenn es mal wieder teurer wird und man uns erklärt warum.... und was haben
wir Senioren noch mit Europa zu tun... weiter als bis zum Doktor müssen wir
doch eh nicht mehr....

Bei meinem Griechen sind die Preis gleich geblieben, wo ist sie, also die
Untergangsstimmung....die Teller sind voll und aus Irland stammt mein
Computer... den werde ich auch woanders her bekommen.

Gruss Peter
Mathias Fuhrmann
2010-11-17 15:41:50 UTC
Permalink
und aus Irland stammt mein Computer... den werde ich auch woanders
her bekommen.
Doch nicht von der Firma GATEWAY2000? ;-)
1995 zahlte ich dort für einen Pentium 133-Rechner 4600,- DM und für
den Monitor 1400,- DM. Das waren noch Zeiten .....

Mathias
lieselore.warmeling
2010-11-17 20:12:10 UTC
Permalink
Post by Peter Eggebrecht
[...]
Post by lieselore.warmeling
Heissa was für eine Untergangsprognose, es gibt aber durchaus die
Gegenseite, die der Meinung ist, auch wenn der Euro stirbt, Europas
bisherige Bindung wird nicht erlöschen, der Gedanke lebt und
existiert also auch ohne den Euro weiter.
Die Frage wäre also, was ist teurer, diese Hilfepakete immer wieder,
oder die Aufgabe des Euro?
Natürlich geht es auch ohne, ebenso wie vor der Einführung von
Toilettenpapier es ohne ging.
Und nun.... zurück zu Wiesen und Wäldern? Die Welt oder auch nur
Europa wird davon nicht unter gehen, gut die Toiletten halt
verstopfen... also wie weiter, der Gedanke Europas wird an einem
verstopten Klo nicht unter gehen und so ist Irland zu betrachten.
Was ist teuer... sind doch lediglich Zahlenspiele im Rechnungssystem
Europas, da werden großen Zahlen freigegeben und dann kann weiter
hin- und weggebucht werden, wir Scheißerchen bekommen davon doch nur
dann was mit, wenn es mal wieder teurer wird und man uns erklärt
warum.... und was haben wir Senioren noch mit Europa zu tun... weiter
als bis zum Doktor müssen wir doch eh nicht mehr....
Bei meinem Griechen sind die Preis gleich geblieben, wo ist sie, also
die Untergangsstimmung....die Teller sind voll und aus Irland stammt
mein Computer... den werde ich auch woanders her bekommen.
Gruss Peter
Ja, so gesehen tangiert uns gar nichts mehr und wir müssen uns auch nicht
mehr fragen, welches Interesse der Innenminister wohl daran haben kann,
gezielte Informationen unter die Bevölkerung zu bringen, dass Ende November
terroristrische Anschläge in Deutschland drohen und die Bevölkerung zu
erhöhter Wachsamkeit aufgerufen wird,
So ein unprofessionelles Vorgehen habe ich ja noch nie gehört.

Wenn er diesbezügliche Infos haben sollte, wäre es doch
ergebnisorientierter, das Maul zu halten und an gefährdeten Stellen ebenso
geheim aufzurüsten (kontrollieren)
Jedenfalls weitaus besser, als die Leute aufzucheuchen und zur Hysterie zu
verleiten.

Macht er also nicht und nun sollte man also darüber nachdenken, wieso nicht.
Was will er erreichen? Diese Statistikfälscher haben doch noch nie etwas
ohne Grund gemacht.

Lies
Peter Eggebrecht
2010-11-17 21:20:00 UTC
Permalink
lieselore.warmeling (lieselore.warmeling) schrieb:

[...]
Post by lieselore.warmeling
Ja, so gesehen tangiert uns gar nichts mehr und wir müssen uns auch nicht
mehr fragen, welches Interesse der Innenminister wohl daran haben kann,
gezielte Informationen unter die Bevölkerung zu bringen, dass Ende
November terroristrische Anschläge in Deutschland drohen und die
Bevölkerung zu erhöhter Wachsamkeit aufgerufen wird,
So ein unprofessionelles Vorgehen habe ich ja noch nie gehört.
Wenn er diesbezügliche Infos haben sollte, wäre es doch
ergebnisorientierter, das Maul zu halten und an gefährdeten Stellen
ebenso geheim aufzurüsten (kontrollieren)
Jedenfalls weitaus besser, als die Leute aufzucheuchen und zur Hysterie
zu verleiten.
..... was wenn er nun sein Mäulchen hält, trotzdem etwas passiert und ein
Senior kommt dahinter und vermittelt dies der Presse.

Warum hat nicht der Innenminister....usw., für was ist der Mann überhaupt
nutze, wenn es uns so wichte Infos vorenthält, was hätten wir wachsam sein
können....

Egal was er auch immer tut, es gibt immer einen den er es nicht rechtmachen
wird.

Gruss Peter
lieselore.warmeling
2010-11-17 21:59:50 UTC
Permalink
Post by Peter Eggebrecht
[...]
Post by lieselore.warmeling
Ja, so gesehen tangiert uns gar nichts mehr und wir müssen uns auch
nicht mehr fragen, welches Interesse der Innenminister wohl daran
haben kann, gezielte Informationen unter die Bevölkerung zu bringen,
dass Ende November terroristrische Anschläge in Deutschland drohen
und die Bevölkerung zu erhöhter Wachsamkeit aufgerufen wird,
So ein unprofessionelles Vorgehen habe ich ja noch nie gehört.
Wenn er diesbezügliche Infos haben sollte, wäre es doch
ergebnisorientierter, das Maul zu halten und an gefährdeten Stellen
ebenso geheim aufzurüsten (kontrollieren)
Jedenfalls weitaus besser, als die Leute aufzucheuchen und zur
Hysterie zu verleiten.
..... was wenn er nun sein Mäulchen hält, trotzdem etwas passiert und
ein Senior kommt dahinter und vermittelt dies der Presse.
In diesem unwahrscheinlichen Fall würde doch niemand den Innenminister
beschuldigen die Bevölkerung nicht aufgeschreckt zu haben, es wäre absolut
klar, dass man solche Infos nicht in die Gegend posaunen kann.
Nein, das alles hat Methode.
Post by Peter Eggebrecht
Warum hat nicht der Innenminister....usw., für was ist der Mann
überhaupt nutze, wenn es uns so wichte Infos vorenthält, was hätten
wir wachsam sein können....
Das ist es doch eben, was bedeutet wachsam sein?
Sollen Flüge oder Bahnfahrten abgesagt werden?
Es reicht doch, wenn die dafür vorgesehenen Organe ( Videoüberwacher)
sorgsam prüfen was sie sehen, oder Kontrollgänge verdoppelt oder
verdreifacht werden.
Was nützt es denn, wenn irgendwelche hysterischen Privatpersonen einander
beschuldigen vielleicht Terrorist zu sein.
Nee, das Ganze war nicht professionell.
Da diese Leute aber nicht blöd sind, müssen sie etwas beabsichtigen und sei
es nur den Hinweis wie effektiv der neue Minister ist.
Aber das ist als Ziel zu lapidar, da steckt mehr dahinter, vielleicht eine
Ablenkung von den Castor-Ereignissen, Es soll ja geprüft werden, ob
Richtlinien für die Polizei zu einer härteren Gangart erteilt wurden,
Da würde es doch toll passen, diese härtere Gangart als etwas Notwendiges
wegen drohender Gefahren zu erklären.

Wie auch immer, über diese Gründe werden sich garantiert Leute mit mehr
Einblick Gedanken machen, mit hoffentlich dem richtigen Ergebnis, keine
Terrorgefahr, Anfang Dezember wissen wir dann mehr, rein zeitlich wäre dann
die angedrohte Gefahr vorüber.

Vielleicht fehlen aber auch nur ein paar Selbstmordattentäter und in der
Zwischenzeit werden dann schon mal Gerüchte gestreut, damit wenigstens etwas
passiert. Angst ist zuweilen ebeso lähmend wie eine gezielt ausgelöste
Sprengung.

Das reisen einzustellen, muss ich Dir ja nicht raten und Du mir auch nicht,
mit E-Mobil reist man nicht mehr allzu weit.

Lies
Peter Eggebrecht
2010-11-17 23:12:00 UTC
Permalink
lieselore.warmeling (lieselore.warmeling) schrieb:

[...]
Post by lieselore.warmeling
Das ist es doch eben, was bedeutet wachsam sein?
Sollen Flüge oder Bahnfahrten abgesagt werden?
.... was bedeutet Essen, nur das aufnehmen was die Körperfunktionen aufrecht
erhält oder auch die Sinnesfreuden befriedigen?

.... was bedeutet hell, dunkel, laut..leise, fleissig, faul...? Benötigen
wir für alles eine Norm; auch für die Wachsamkeit?

Ach ja, was ist eine der Situation angepasste Geschwindigt, ein Bezeichnung
für den Fall das wenn was passiert und man somit jemanden vorwerfen kann,
seine war halt nicht angepasst...

Man kann auch soweit gehen hinter jedem Ja ein Nein zu vermuten, hinter
jeden Lachen die Vermutung dahinter verberge sich eine schlechte Tat.

Für mich ist das Glas halb voll... noch, obwohl mir selbst das manchmal
bereits zuviel ist.

Gruss Peter
lieselore.warmeling
2010-11-17 23:48:37 UTC
Permalink
Post by Peter Eggebrecht
[...]
Post by lieselore.warmeling
Das ist es doch eben, was bedeutet wachsam sein?
Sollen Flüge oder Bahnfahrten abgesagt werden?
.... was bedeutet Essen, nur das aufnehmen was die Körperfunktionen
aufrecht erhält oder auch die Sinnesfreuden befriedigen?
Für mich nicht ich bin Genießer.
Post by Peter Eggebrecht
.... was bedeutet hell, dunkel, laut..leise, fleissig, faul...?
Benötigen wir für alles eine Norm; auch für die Wachsamkeit?
Ach ja, was ist eine der Situation angepasste Geschwindigt, ein
Bezeichnung für den Fall das wenn was passiert und man somit jemanden
vorwerfen kann, seine war halt nicht angepasst...
Man kann auch soweit gehen hinter jedem Ja ein Nein zu vermuten,
hinter jeden Lachen die Vermutung dahinter verberge sich eine
schlechte Tat.
Also das nenne ich dann Wachsamkeit.
Post by Peter Eggebrecht
Für mich ist das Glas halb voll... noch, obwohl mir selbst das
manchmal bereits zuviel ist.
Kein Wunder, wenn es halb voll Alkohol ist.
Fülle es mit der Milch der frommen Denkungsart, aber achte darauf dass sie
nicht moralinsauer wird.:-)))

Lies
Mathias Fuhrmann
2010-11-18 10:43:56 UTC
Permalink
Post by lieselore.warmeling
Da diese Leute aber nicht blöd sind, müssen sie etwas beabsichtigen und sei
es nur den Hinweis wie effektiv der neue Minister ist.
Sie regieren mit der Angst: "Angst essen Seele auf!"

Mathias
lieselore.warmeling
2010-11-18 11:19:55 UTC
Permalink
Post by Mathias Fuhrmann
Post by lieselore.warmeling
Da diese Leute aber nicht blöd sind, müssen sie etwas beabsichtigen
und sei es nur den Hinweis wie effektiv der neue Minister ist.
Sie regieren mit der Angst: "Angst essen Seele auf!"
Mathias
ich habe nicht die Terroristen gemeint, sondern die Warnhinweise, von denen
es heute schon wieder heisst, sie beruhten auf ebenso vagen Meldungen wie
zuvor schon immer.

Wer also auf den Weihnachtsmarkt gehen will, der sollte sein Fischbrötchen
ebenso unbehelligt essen wie in den Jahren zuvor.
Hauptsache also, der Innenminister hat was in die Gegend trompetet.

Lies
Mathias Fuhrmann
2010-11-18 11:28:19 UTC
Permalink
Post by lieselore.warmeling
Post by Mathias Fuhrmann
Post by lieselore.warmeling
Da diese Leute aber nicht blöd sind, müssen sie etwas beabsichtigen
und sei es nur den Hinweis wie effektiv der neue Minister ist.
Sie regieren mit der Angst: "Angst essen Seele auf!"
ich habe nicht die Terroristen gemeint, sondern die Warnhinweise, von denen
es heute schon wieder heisst, sie beruhten auf ebenso vagen Meldungen wie
zuvor schon immer.
Ich habe auch nicht die Terroristen gemeint, zumindest nicht die
öffentlich so bezeichneten. :-)

Mathias
lieselore.warmeling
2010-11-18 12:59:23 UTC
Permalink
Post by Mathias Fuhrmann
Post by lieselore.warmeling
Post by Mathias Fuhrmann
Post by lieselore.warmeling
Da diese Leute aber nicht blöd sind, müssen sie etwas beabsichtigen
und sei es nur den Hinweis wie effektiv der neue Minister ist.
Sie regieren mit der Angst: "Angst essen Seele auf!"
ich habe nicht die Terroristen gemeint, sondern die Warnhinweise,
von denen es heute schon wieder heisst, sie beruhten auf ebenso
vagen Meldungen wie zuvor schon immer.
Ich habe auch nicht die Terroristen gemeint, zumindest nicht die
öffentlich so bezeichneten. :-)
Meinst Du, die arbeiten mit der gleichen Methode?
Ich nicht, denn die wissen doch, dass damit die öffentlichen Aktivitäten,
die immerhin Geld in die Kassen spülen erheblich geringer werden.

Lies
Peter Eggebrecht
2010-11-18 17:16:00 UTC
Permalink
lieselore.warmeling (lieselore.warmeling) schrieb:

[...]
Post by lieselore.warmeling
Wer also auf den Weihnachtsmarkt gehen will, der sollte sein
Fischbrötchen ebenso unbehelligt essen wie in den Jahren zuvor.
Hauptsache also, der Innenminister hat was in die Gegend trompetet.
Warte einfach ab, die Zeit arbeitet in jedem Fall für dich. Passiert nichts,
hätte er auch besser nichts sagen können, passiert was... so hätte er doch
vorausschauend handeln und das verhindern können... der In.Mi..

Somit bekommst du in jeden Fall recht...

Gruss Peter
lieselore.warmeling
2010-11-18 22:15:35 UTC
Permalink
Post by Peter Eggebrecht
[...]
Post by lieselore.warmeling
Wer also auf den Weihnachtsmarkt gehen will, der sollte sein
Fischbrötchen ebenso unbehelligt essen wie in den Jahren zuvor.
Hauptsache also, der Innenminister hat was in die Gegend trompetet.
Warte einfach ab, die Zeit arbeitet in jedem Fall für dich. Passiert
nichts, hätte er auch besser nichts sagen können, passiert was... so
hätte er doch vorausschauend handeln und das verhindern können... der
In.Mi..
Somit bekommst du in jeden Fall recht...
Loading Image...

muss ja nicht gleich sein.

Lies

Mathias Fuhrmann
2010-11-17 13:59:44 UTC
Permalink
Post by lieselore.warmeling
Irland tönt, sie brauchen keine EU Hilfe, sie sagen das fast jeden Tag aufs
Neue und die EU schickt jetzt Kontrolleure hin, die diese Aussage überprüfen
sollen, denn man ist eifrig dabei Hilfepakete zu schnüren.
Was soll denn das?
Irland schuldet nur den deutschen Banken 138 Milliarden Euro; du
möchtest doch nicht, daß *unsere* Banken einen Schaden erleiden, da
muß halt der Kleine Mann wieder einspringen.
Post by lieselore.warmeling
Wenn ein Land doch diese Hilfe gar nicht will, wieso überschlagen die sich
alle dabei, sie unverlangt aufdrängen zu wollen, was stimmt denn dabei
nicht?
Jetzt klüger? ;-)
Evtl. ist das aber nicht der einzige Grund, Gerhard wird es schon
'berichtigen'.

Mathias
lieselore.warmeling
2010-11-17 14:13:25 UTC
Permalink
Post by Mathias Fuhrmann
Jetzt klüger? ;-)
Ja, aber aus anderen Gründen, Du hast sicher den Threasd verfolgt, es ist
alles lar.
Post by Mathias Fuhrmann
Evtl. ist das aber nicht der einzige Grund, Gerhard wird es schon
'berichtigen'.
Hast Du gerade kein Duldersmilie gefunden??

Lies
Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...